CPA Möckern
Christliche Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Adventjugend


OlaF 12

17.04. - 21.04.2003


Osterlager Friedensau



Es sollte unser 10. Osterlager werden, für uns ein weiteres in der langen OLaF Tradition. Eigentlich nichts besonderes mehr, oder ? Die üblichen Vorbereitungen nahmen ihren Lauf, was aber die meisten unserer Pfadis nicht mitbekamen. Viele Fragen mussten geklärt werden: Wie viele Pfadis kommen mit, welche Leiter sind da? Wie werden die Aufgaben verteilt, wer macht die Andachten, wer kocht, wer ist für das Feuer zuständig...? All diese Fragen mussten vorher geklärt werden. Schnell verging die Zeit & das OLaF rückte immer näher.


 
Ein Tag vor dem großen Lager trafen sich die wenigen Leiter, die nicht in die Ferien gefahren waren, auf dem Zeltplatz ein, um unseren alten Stammplatz am Hochstand zu sichern. Viele gute alte Freunde  trafen wir natürlich auch schon, z.B. Rüdiger, Dario und Cordula.
Am nächsten Tag konnten unsere Pfadis schließlich mit anpacken und ihre Zelte aufbauen. Wozu üben wir denn die ganze Zeit, wenn nicht dafür. Zu unseren großen Freude teilten sich unsere Pfadis selbst zum Abwaschen ein, so dass es fast keine Probleme mehr gab. Unvergesslich waren unsere Lagerbauten (DANKE nochmals an Erwin, Frank und Johannes) und das alle beim Holz hacken, sägen und stapeln mitgeholfen haben. Auch dieses Jahr hatten die Bayern das Heft in der Hand und versuchten uns mit unzähligen Mitteln bei Laune zu halten, z.B. ein Spiel das stark an das bekannte SIEDLER- Spiel erinnerte. Zusammenfassend kann man dazu nur sagen: Das Spielfeld war zu klein, die Piraten zu stark und die Idee des Spieles nicht schlecht, aber... Wir wollen ja nicht meckern, es ist schon schwer ein Spiel für ca. 600 Pfadfinder zu planen. Toll war die Idee des Jahrmarktes, wozu jede Gruppe etwas beitrug: Von einer Riesenschaukel, Naschbuden, oder unseren sagenhaften Wahrsagern Anica und Sebastian. Am eindrucksvollsten und unvergesslich war der Sonntag Abend die berüchtigte Lagerauswertung. Wer hätte von uns gedacht das wir es unter den ersten fünf Plätzen schaffen und dann, das Unvorstellbare, wir werden uns wohl ewig an diesen Satz erinnern: Und auf dem ersten Platz ist: CPA Möckern. Die Arena verstummte und dann erklang der Freudenschrei ! Ganze 10 Jahre hatte es gedauert und nun war es soweit. Einfach Genial. Doch auf die Freude folgte noch ein kurzer Moment der Trauer (na gut eigentlich taten wir nur so), denn Fresy wollte das Lager für einen Abschied nutzen. Reich beschenkt, mit Schürze und allen Unterschriften, entließen wir ihn in die Weite Welt !

 

Der Abschied folgte, das Ende
eines unvergesslichen Lagers.
Wir freuen uns schon auf das nächste Osterlager in
Friedensau.